2. Lärmaktionsplan

Es geht nun an die Fortschreibung des 2. Lärmaktionsplans. Es hat sich seit der letzten
Öffentlichkeitsbeteiligung in Sachen Lärmreduzierung in Berlin schon einiges getan. Dennoch ist Lärm in einigen Bezirken immer noch eine Plage und Berlin wird als Großstadt wohl nie wirklich leise werden.

Daher kommt der Öffentlichkeit jetzt wieder eine besondere Bedeutung zu. Die Bürgerinnen und Bürger kennen ihre Stadt gut und können deshalb dazu beitragen, dass mit ihrem Wissen die Gegebenheiten im Wohnumfeld so gut wie möglich gestaltet werden.

Vom 25. April bis zum 23. Mai 2018 können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sich auf der Beteiligungsplattform „Berlin wird leiser“ informieren und Orte in Berlin nennen, an denen der Verkehrslärm belastend laut ist und Vorschläge machen, wie der Lärm aus ihrer Sicht reduziert werden könnte, anhand der Fragen: Wo ist es laut? Wie wird es leiser? Beiträge werden nach der aktiven Dialogphase zusammengefasst, ausgewertet und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt übergeben. 

Mehr Infos finden Sie hier!

Die Veranstaltung „Berlin wird leiser“ am Donnerstag, den 26.04.2018, von 18-20 Uhr im Lichthof am Köllnischen Park 3, wird die Auftaktveranstaltung zu dem Online-Dialog sein.