ÖkoAtelier PfundStücke zu Gast im Cafe Bilderbuch


Vom 15. 1. bis 30. 6. 2017 präsentiert die Berliner RecyclingKünstlerin Ulla Pfund, welche im Natur-Park Schöneberger Südgelände ein mobiles Öko-Atelier betreibt, eine breit gefächerte Werkschau im Schöneberger Cafe Bilderbuch in der Akazienstraße 28.

Aus ihrem RecyclingProjekt in Goa stammen farbprächtige, fröhliche KultBilder, so genannte Ökollagen aus indischen Restwerten. Religiöse, opulente Motive sind mit typischer BazarKunst, Werbung, Verpackungen kombiniert zu Szenen aus Mystik und Alltag.

Ihre Heimat, das Ruhrgebiet, würdigt sie mit Collagen aus Asche, Kohle in monochromen Farben und Materialien.
Maritime, florale, feminine Werke mit spielerischen, humoresken Akzenten haben dadaistische Wurzeln.

“Ein Bild soll mir eine Geschichte erzählen, mich im besten Sinne des Wortes gut unterhalten, mir Kraft und Mut geben.”
Die Verkaufsausstellung wird ab März von jedem 2. Mittwoch stattfindenden offenen Recycling-Workshops begleitet.
Am 8. 3., 12. 4., 10. 5. und 14. 6. von 15 bis 18 Uhr führt Ulla Pfund in die Kunst der Ökollage ein.

Zur Einstimmung lädt die Werkschau der letzten 10 Jahre mit ca. 60 Bildern im Cafe ein.
Da der 8. März der Internationale Frauentag ist, stehen sanfte oder energievolle  Kraftbilder auf dem Programm. „Das Zarte, Weiche als Gegenpol zum Harten, Kalten der Welt würdigt die Schönheit des Weiblichen, der Quelle des Lebens.“
Jeden Monat gibt es ein neues Thema und zum Abschluß der Ausstellung eine kleine Gemeinschaftswerkschau im Cafe.
Aus Platzgründen können maximal 6 TeilnehmerInnen gleichzeitig aktiv werden.
Dafür nehmen wir keine Vorbestellungen entgegen und bitten um Verständnis.

Kontakt
Ulla Pfund
ulla_pfund@gmx.de
www.ursula-maria-pfund.de