Regen macht Schule - 20. Stadtgespräch „Wasser bewegt Berlin"

"Die Initiative „Wasser bewegt Berlin“ initiiert seit 2010 öffentliche Diskussionsrunden zu Fragestellungen rund um das Thema Wasser in Berlin. Am 08. Mai 2018 laden wir Sie zum Thema Regenwasserbewirtschaftung und Schulen ein. Wir wollen hier der Frage nachgehen, ob und inwieweit bei anstehenden Schul­sanierungen und Schulneubauten moderne Verfahren der dezentralen Regenwasser­bewirtschaftung umgesetzt werden können.

Erklärtes Ziel der Berliner Landespolitik ist es, dass Regenwasser nicht direkt in die Mischkanalisation eingeleitet wird, sondern vor Ort einer sinnvollen Nutzung dient, mit positiven Effekten auf das Stadtklima, den Gewässerschutz, die Artenvielfalt und das Grundwasser. Denkbare Maßnahmen sind Gründächer, Versickerungssysteme, künstliche Wasserflächen, Gebäudebegrünungen und Versickerung.

Die Sanierung und der Neubau von Schulen bietet eine gute Gelegenheit, dies auf öffentlichen Liegenschaften umzusetzen. Da Schulen besondere Orte sind, wollen wir eine Diskussion sowohl mit den Schulen einschließlich der Eltern und Schüler als auch der Verwaltung anregen. Wir sind überzeugt, dass hiervon nicht nur ein Nutzen für die Umwelt, sondern zugleich Impulse für die Umweltbildung ausgehen, die sich in den Unterricht integrieren lassen."

Um Anmeldung wird gebeten unter: wasser@stadtgespraech-berlin.de

Zeitpunkt: 
Dienstag, Mai 8, 2018 - 18:00
Thema: 
Ökologie
Ort: 
Mierendorff-Grundschule Mierendorffstraße 20-24, 10589 Berlin