EINLADUNG: Do, 28. November, "Soziale Stadt" in Neukölln


Liebe Freundinnen und Freunde,
Sehr geehrte Damen und Herren,

nach einem ambitionierten Veranstaltungsjahr wollen wir Euch und Sie ganz herzlich einladen, mit uns in der Abschlussveranstaltung der Reihe „Vielfältig nachhaltig für Berlin – zeig, was du machst!“ zum Thema soziale Stadt, Integration und über Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu diskutieren.

Ein Jahr "Vielfältig nachhaltig für Berlin - zeig, was du machst!" liegt hinter uns. Etwa 100 Projekte, Initiativen o.ä. haben sich bisher bei der virtuellen Ausstellung beteiligt und noch immer gehen weitere ausgefüllte Fragebogen bei uns ein. 41 dieser Projekte sind in einem frisch erschienenen Katalog veröffentlicht. Diesen wollen wir gern bei der sechsten Veranstaltung unserer Reihe vorstellen.

SOZIALE STADT - BEWUSST INTEGRATIV GESTALTEN!

Welche Problemlagen gibt es? Welche Ideen, Maßnahmen und Konzepte existieren, um eine sozial integrative Stadtentwicklung voranzutreiben, die auch benachteiligte Bevölkerungsgruppen nicht ausschließt, sondern zum Teil einer Problemlösung macht? Welche Rolle kann BNE dabei spielen?

ZEIT:    Donnerstag, 28. November 2013, 16:30 – 21:00 Uhr
ORT:    Gemeinschaftshaus MORUS 14, Morusstraße 14, 12053 Berlin-Neukölln

Verkehrsverbindungen: U7, U-Bhf Karl-Marx-Straße/ U-Bhf. Rathaus Neukölln, Bus 104, 167 Haltestelle Morusstraße

PROGRAMM

16:30 Markt der Möglichkeiten

17:00 Begrüßung und Rückblick auf die Veranstaltungsreihe/ Vorstellung Katalog

- Malte Schmidthals, Berlin 21

17:30 Vorstellung von Projekten und Initiativen

- KlimaWerkstatt Spandau
- ReUse-Computer
- *Leila
- Jour Fixe der Berliner Nachhaltigkeitsinitiativen
- Netzwerk PARADIES WUHLHEIDE
- Spree City
- Netzwerk Solidarische Ökonomie
- Kunst-Stoffe

18:30 Einführungsvortrag: Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und Integration

- Marta Galvis de Janzer, Fusion e.V.

19:00 Pause

19:15 Podiumsdiskussion: Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Stadtgesellschaft? - Soziale Teilhabe ohne Ausschluss

Ist Nachhaltigkeit ein Projekt für Besserverdienende, die sich nachhaltig produzierte Konsumartikel und energetisch sanierte Wohnungen leisten können?
Wie kann die soziale Komponente einer Nachhaltigen Entwicklung gestärkt werden, so dass auch einkommens-schwache Menschen nachhaltig leben können und wollen?
Welchen Beitrag kann BNE leisten, um ökologische, ökonomische, soziale und politische Aspekte einer zukunftsfähigen Entwicklung gleichermaßen zu verwirklichen?
Wie kann der Austausch und ein Voneinander-Lernen verschiedener Kulturen und Weltanschauungen gelingen und damit ein Mehrwert für alle Bürger(innen) der Stadt geschaffen werden?

Es diskutieren mit Euch/Ihnen:

- Ramon Schack, Politologe, Journalist und Publizist, "NEUKÖLLN IST NIRGENDWO“
- Gülcan Nitsch, "Yesil Cember" (Grüner Kreis)/ BUND (angefragt)
- Nikolai Wolfert, *Leila
- Katrin Fleischer, Jour Fixe der Berliner Nachhaltigkeitsinitiativen
- Giuliana Giorgi, Netzwerk Solidarische Ökonomie

Moderation: Sebastian Stragies, Berlin 21

Durch die Veranstaltung führt Pia Paust-Lassen, Berlin 21.

anschließend informeller Ausklang bei einem kleinen Imbiss

 

Zur besseren Planung der Veranstaltung bitten wir um Anmeldung unter vielfalt@berlin21.net.

Wir freuen uns, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu können und mit Ihnen zu diskutieren.
Bitte leiten Sie die Einladung auch an alle Interessierten weiter.

 

„Vielfältig nachhaltig für Berlin – zeig, was du machst!“ wird gefördert von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sowie von der GASAG AG



Berlin 21 e.V.

Geschäftsstelle
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin

030 - 498 54 107

vielfalt@berlin21.net

http://www.berlin21.net/content/vielfalt