Projekt Zukunft Straße

Wie wollen wir uns in Berlin in Zukunft emissionsfrei fortbewegen? Woher beziehen wir unsere Nahrungsmittel? Wie handeln wir mit anderen Stadtbewohner*innen und Verwaltungen aus, wie Veränderungen im Stadtraum geplant und koordiniert werden? Welche Möglichkeiten zur Teilhabe und Mitgestaltung sind politisch gewollt? Wie schaffen wir Begegnungen und Raum für mitunter konfliktbeladene Aushandlungsprozesse?

Bestätigt durch den Erfolg des Förderprogramms für Kiez-Parklets haben die Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (SenUMVK) und der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg das Projektteam aus Berlin 21 e.V. und NaturFreunden Berlin nun mit dessen Erweiterung beauftragt: Das Projekt Zukunft Straße.

Wo durch Parklets einzelne Parkplätze der Allgemeinheit zurückgegeben werden, nimmt das Projekt Zukunft Straße die gemeinwohlsteigernde Umwandlung einer ganzen Straße in Angriff. Wo für Parklets eine kleine Gruppe in der unmittelbaren Nachbarschaft (z.B. ein lokaler Verein oder eine Kita) Initiative ergreift, lädt das Projekt Zukunft Straße alle Anwohnenden und weitere Akteure ein, ihre Umgebung zu gestalten.

Das Projekt versteht sich als Modellprojekt im Bereich kooperativer Stadtentwicklung. Ziel des Projekts Zukunft Straße ist es, in einem beispielhaften Prozess kollaborativ auszuhandeln, wie der öffentliche Raum und das Zusammenleben gestaltet werden. Dieser Prozess wird im Rahmen eines Pilotprojekts mit visuellen und konzeptionellen Ansätzen umgesetzt, die später in angepasster Form auf andere Straßen übertragen werden können. Hier steht neben dem Designprozess zweitens der Vernetzungsprozess im Mittelpunkt. Privatpersonen, Initiativen, Institutionen aus dem öffentlichen und privaten Sektor sollen gemeinsam die Straße umgestalten, “bespielen” und erleben. Insgesamt soll mit dem Pilotprojekt eine nachhaltige, kooperative Form der Stadt(um)gestaltung erprobt und für die Menschen im Kiez erlebbar gemacht werden.

Ort: 
Berlin
Zeitpunkt: 
1. Oktober 2022 - 0:00 - 31. Dezember 2023 - 23:30
Thema: 
Partizipation