Alternativer Konsum: Sharing economy

Dieser Workshop, der am 24. Oktober 2019 stattfindet, wird von Landesstiftung Berlin (Bildungswerk) organisiert.

Aktuell ist "Sharing", sprich Teilen oder gemeinsam Nutzen, einer der Trends in Wirtschaft und Gesellschaft. Zum Beispiel Carsharing, Bikesharing und E-Scooter ermöglichen Mobilität ohne eigenen Besitz. "Sharing" führt zu einem Umdenken und umfasst diverse Bereiche des täglichen Lebens. "Teilen statt Kaufen" kann viel Geld, Ressourcen, CO2 und mehr einsparen. Doch wie sieht die Praxis aus?

Der Workshop dient als kompakter Einstieg: Es werden Sharing-Angebote und deren Nutzen für Nachhaltigkeit, die Stadt Berlin sowie jede*n persönlich diskutiert.

Herzlich eingeladen sind Menschen, die noch keine oder wenige Sharing-Erfahrungen haben und ihren Konsum fair ändern möchten. Der Workshop lebt von interaktiver Beteiligung. Mitmachen erwünscht! Gerne können die Teilnehmenden ihre Herausforderungen des Alltags mitteilen, in denen Sharing/Teilen eine Lösung sein könnte.

Die Workshopgäste sind eingeladen, kleine, gesunde Snacks mitzubringen und mit der Gruppe zu teilen. So kann Sharing im kleinen Rahmen praktisch erprobt werden.

Eine Anmeldung ist notwendig. Die Teilnahme ist kostenfrei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Photocredit: shutterstock.com/SkyPics Studio

Zeitpunkt: 
Donnerstag, Oktober 24, 2019 - 18:00 - 21:30
Thema: 
Nachhaltigkeit
Ort: 
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung, Kreuzberg, Sebastianstraße 21, 10179 Berlin