FlussFilmFest: River Blue

Anlässlich der Fashion Week lädt die GRÜNE LIGA beim diesjährigen FlussFilmFest zur Diskussion um die ökologischen Folgen der Modeindustrie ein.

„'Seit Jahren steht die Modeindustrie für die Arbeitsbedingungen in Billiglohnländern in der Kritik und hat darauf schon teilweise reagiert. Ihre Folgen auf die Ökosysteme sind dagegen immer noch zu wenig bekannt. Deshalb stellen wir dieses Thema in diesem Jahr in den Mittelpunkt unseres Flussfilmfestes. Wir hoffen, dass sich auch die Besucher*innen der heute beginnenden Fashion Week für nachhaltige Schönheit statt Fast Fashion begeistern.' sagt René Schuster, Bundesvorsitzender der GRÜNEN LIGA.

Im Film „River Blue“ reist Paddler und Umweltschützer Mark Angelo um den ganzen Globus, um eine der weltweit umweltschädlichsten Industrien zu entlarven: die Modewelt. Durch aggressive chemische Manufakturprozesse und die unverantwortliche Entsorgung von giftigen Chemikalien, zerstört eines unserer Lieblingsprodukte Flüsse und das Leben von Menschen, die von diesen Wasserwegen abhängig sind."

Anschließend an die Filmvorführung gibt es die Möglichkeit, mit Ariane Piper von Fashion Revolution über die Auswirkungen unseres Konsumverhaltens zu diskutieren und nachhaltigere Wege der Kleiderproduktion kennenzulernen.

Mehr Informationen unter www.flussfilmfest.org

Zeitpunkt: 
Sonntag, Januar 19, 2020 - 18:00
Thema: 
Ökologie
Ort: 
Kino Moviemento – Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin