Internationale Sommeruniversität 2019

Auf der diesjährigen Internationalen Sommeruniversität „Transmedia Storytelling | Kultur des Klimawandels – Kommunizieren für die Zukunft“ wird fortgesetzt, was in der Bildung für nachhaltige Entwicklung, in den transformativen Wissenschaften und in den Medien in aller Munde zu sein scheint:

Lern- und Kommunikationsprozesse können durch den Einsatz erzählerischer Methoden wirkungsvoll unterstützt werden – besonders, wenn es um große gesellschaftliche Herausforderungen geht. Die Sommeruniversität 2019 stellt die Entwicklung von Zukunftserzählungen in Anbetracht der Suche nach neuen Narrativen ins Zentrum.

Unter Narrativen verstehen wir tiefliegende Grundannahmen, die Erzählungen Bedeutungen verleihen. Wenn wir uns mit Storytelling über die „wünschenswerte Gestaltung“ von Veränderungen (im Kontext planetarischer, sozialer und kultureller Leitplanken) befassen, dann ist es ratsam, Universalien von Transformationserzählungen zu beachten.
Dem werden wir uns in der Sommeruniversität nähern und versuchen, die Umsetzungen über mehrere Medien hinweg, also transmedial, zu verbinden.

Die Weiterbildung richtet sich an alle, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit der Kommunikation von Nachhaltiger Entwicklung, Klimawandel oder Transformation beschäftigen.

Sie ist als Blended-Learning Veranstaltung angelegt und beginnt online am 17.06.2019. Daran schließt sich eine zweiwöchige Präsenzphase vom 19. - 31. August auf dem Projekthof Karnitz in Mecklenburg-Vorpommern und eine zweite E-Learningphase bis Ende November 2019 an.

Merh Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es hier.

Zeitpunkt: 
Montag, Juni 17, 2019 (Ganztägig) - Samstag, November 30, 2019 (Ganztägig)
Thema: 
Bildung
Ort: 
Online und auf dem Projekthof Karnitz in Mecklenburg-Vorpommern