Nachhaltige Mobilität – bewusst unterwegs

In der vierten Bezirksveranstaltung von „Vielfältig nachhaltig für Berlin – zeig, was du machst!“ diskutieren wir zum Thema nachhaltige Mobilität.
Welche Problemlagen gibt es? Welche Ideen, Maßnahmen und Konzepte existieren dazu?

ZEIT: Mittwoch, 6. November 2013, 16:30 – 21:00 Uhr
ORT: Hertha-Müller-Haus , Argentinische Allee 89, 14163 Berlin - Steglitz-Zehlendorf

Das Haus ist behindertengerecht.
Verkehrsverbindungen: U3, U-Bahnhof Onkel-Toms Hütte (ca 200 m Fußweg)/ Bus 118, Haltestelle Siebenendenweg

Geplanter Ablauf

15:30    Exkursion Bruno-Taut-Kiez

Dipl.-Ing. Richard Röhrbein führt durch die "Papageiensiedlung"
Treffpunkt in der Bruno-Taut-Galerie im U-Bhf. Onkel Toms Hütte; Anmeldung bitte unter vielfalt@berlin21.net

16:30    Markt der Möglichkeiten

17:00    Begrüßung

Christa Markl-Vieto, Bezirksstadträtin für Jugend, Gesundheit, Umwelt und Tiefbau

Pia Paust-Lassen, Berlin 21

17:20    Klimaschutz und Verkehr – Nachhaltige Mobilität (AT)

Martin Schlegel, BUND Berlin

17:50    Vorstellung von Initiativen

  • Ludwig Torns, AG Mobilität und Verkehr
  • Ute Scheub, Papageiensiedlung
  • Hans Boerner, BI Kranoldplatz
  • Steffen Philipp, Kiezinitiative Steglitz
  • Christian Kölling, VCD Nordost
  • Matthias Schnauss, Projekt FAHRbar Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt in Moabit

18:20    Pause

18:30    Parallele Arbeitsgruppen

A)     Verkehr & Lärm, Gesundheit, Umweltgerechtigkeit

Verkehr verursacht Lärm und andere für Mensch und Umwelt schädliche Emissionen. Die Folgen müssen nicht alle gleichermaßen tragen. Wie hängen sozialer Status, Gesundheitsbeeinträchtigungen und Lebensqualität zusammen? Welche Maßnahmen sind notwendig um verkehrsbedingte Emissionen zu verringern, so dass alle besser leben können?
mit Christian Kölling, VCD Nordost

Moderation: Pia Paust-Lassen, Berlin 21

B)    Verkehrssicherheit

Shared Space, Tempo 30, Mobilitätserziehung – es gibt viele Konzepte, die Verkehrssicherheit in der Stadt zu erhöhen. Welche Erfahrungen gibt es damit? Wie können sie praktisch umgesetzt werden? Welche guten Beispiele gibt es schon?
mit Marion Laube, VCD Nordost

Moderation: Franziska Schulz, Berlin 21

C)    Stadtraumnutzung und -planung, integrierte Verkehrskonzepte

Fuß-, Fahrrad- und Autoverkehr – schon jetzt konkurrieren verschiedene Nutzer um den Stadtraum. Zusätzliche Nutzungen durch Lastenräder oder Elektrofahrräder stellen neue Herausforderungen dar. Wie können Mobilitätsbedürfnisse so befriedigt werden, dass sich die Lebensqualität für die Mehrheit verbessert? Wie können intermodale Verkehrs-konzepte besser verwirklicht werden und welche Art der Infrastruktur wird dafür benötigt?
mit Ulrich Kreißl, Initiative Bundesplatz

Moderation: Sebastian Stragies, Berlin 21

D)    Anforderungen an Mobilität und Klimaschutz(-strategien)

Das BMU schätzt, dass der Verkehr einen Anteil von 25% am deutschen CO2-Ausstoß besitzt. Wie kann dieser Anteil gesenkt werden? Welche Rolle spielt Mobilität in Klimaschutzstrategien? Ist die E-Mobilität die Lösung der Emissionsprobleme? Was tut Berlin, um die verkehrsbedingten CO2-Emissionen zu vermindern?
mit Martin Schlegel, BUND Berlin

Moderation: Malte Schmidthals, Berlin 21

19:30     Präsentation der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen und Abschlussdiskussion

Moderation der Veranstaltung: Sebastian Stragies, Berlin 21

anschließend Ausklang bei einem kleinen Imbiss

21:00 Ende der Veranstaltung

Eine Veranstaltung von Berlin 21 mit Unterstützung des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf

Zur besseren Planung der Veranstaltung bitten wir um Anmeldung unter vielfalt@berlin21.net.
 

„Vielfältig nachhaltig für Berlin – zeig, was du machst!“ wird gefördert von:


 
Zeitpunkt: 
Mittwoch, November 6, 2013 - 16:30 - 21:00
Thema: 
Mobilität
Ort: 
Hertha-Müller-Haus , Argentinische Allee 89, 14163 Berlin - Steglitz-Zehlendorf