“Regen zu Baum”-Konferenz

Der Berliner Wasserrat lädt ein
zur “Regen zu Baum”-Konferenz am 6. September 2022



Thema: Umsetzung der dezentralen Regenwasserbewirtschaftung
in Berlins Bestandsquartieren

Moderation: Philipp Sattler (Ing.-Landschaftsarchitekt, Stiftung Die grüne Stadt)

In drei einführenden Kurzvorträgen werden dargestellt:
a) juristische und politische Aspekte (die Begriffe Schwammstadt und
Entsiegelung, Novellierungsvorschläge in BWG und BauO Bln sowie
Synchronisation von „Masterplan Wasser“ und „Charta Stadtgrün“)
Vortragender: Benedikt Lux (Dipl.-Jurist, MdA)
b) sachlich-wirtschaftliche Aspekte (die kommunale wasser- und vegetations-
wirtschaftliche Aufgabe, die monetäre Bewertung alternativer Resilienz-
lösungen sowie die resilienzfördernde Staffelung des Niederschlags-
wassereinleitungsentgelts)
Vortragender: Dr. agr. Hermann Wollner (Ökonom, BERLINER WASSERTISCH)
c) Aspekte der Anwohner-Mitwirkung bei RzB-Projekten (Partizipationsinteressen
der beteiligten stakeholder; Regenranger und baumpflegende Anwohner;
Beispiele erfolgreicher Bürgerpartizipation)
Vortragender: Klemens Klikar (Dipl.-Architekt,
Büro stadt.menschen.berlin)

In der Diskussion von 90 Minuten Dauer sollen folgende Fragen erörtert werden:

  • Welche Rechtssetzungen benötigen wir, damit Regen als Ressource und nicht als Abwasser behandelt wird?
  • Welche Rechtssetzungen benötigen wir, damit der Regen von privaten Grundstücken Bäume auf öffentlichem Grund bewässern darf?
  • Wie finanzieren wir die Pflege von Straßenbäumen mit umgekoppeltem Regenwasser?
  • Welcher Betrag ist für Regen-zu-Baum-Projekte in den Landeshaushalt einzustellen?
  • Was schlagen Sie Abgeordneten und Amtsverwaltern konkret vor?
  • Wer möchte ein Pilotprojekt im Gebäudebestand beginnen?

Weitere Fragen können vorab eingereicht werden.

Zusammenfassung: Gerlinde Schermer (BERLINER WASSERTISCH)
Pressekontakt: Ulrike von Wiesenau +(49)0 1573-4077795
 

Fotonachweis: Sebastian Stragies, 2009

 

 

Zeitpunkt: 
Dienstag, September 6, 2022 - 19:00 - 21:00
Thema: 
Nachhaltigkeit
Ort: 
Haus der Demokratie, Robert-Havemann-Saal, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin