Wie haben Agrarindustrie satt - Essen ist politisch!

Gutes Essen, eine klimagerechte Landwirtschaft und der Erhalt der Bauernhöfe – das steht 2019 auf dem Spiel. Bei der kommenden Reform der EU-Agrarpolitik (GAP) entscheidet sich, welche Landwirtschaft mit den 60 Milliarden Euro Jahr für Jahr unterstützt wird.

Die Forderungen der breiten Allianz von Initiativen und Akteuren, die sich für eine klimagerechte Landwirtschaft und gutes Essen einsetzen sind u.a.:

  • Agrarsubventionen nur noch für umwelt- und klimaschonenden Ackerbau!
  • Öffentliche Gelder nur noch für artgerechte Tierhaltung!
  • Mehr Unterstützung für kleine und mittlere Betriebe, die gute Lebensmittel für uns alle erzeugen!

Unter dem Motto: Wir haben Agrarindustrie satt – Essen ist politisch! rufen die Veranstalter zur jährlichen Großdemonstration auf

Mehr Infos zum Hintergrund und zur Veranstaltung gibt es hier.

Zeitpunkt: 
Samstag, Januar 19, 2019 - 12:00
Thema: 
Ökologie
Ort: 
Brandenburger Tor, Berlin