Workshop Postwachstumsstrategien für Berlin

Veranstalter: FairBindunge. V.und Institut für ökologische Wirtschaftsforschung(IÖW)

Die aktuelle Prominenz der Klimadebatte kann Raum für Postwachstumsperspektiven eröffnen. Gerade in Berlin lassen sich – trotz aller realpolitischen Hindernisse – vielversprechende Ansätze ausmachen. Der Berliner Senat hat sich das Ziel gesetzt,sich mit den Möglichkeiten der Förderung einer „sozialen und solidarischen Ökonomie“ sowie „sozialer Unternehmen“ auseinanderzusetzen. Ebenso gibt es viele weitere Vorhaben, die zu einer nachhaltigeren Entwicklung Berlins beitragen sollen, bspw. das Mobilitätsgesetz oder das Berliner Energie-und Klimaschutzprogramm (BEK).

Vor diesem Hintergrund zielt der Workshop darauf ab, Strategien für eine sozial-ökologische Transformation Berlins und politische Forderungen an die Berliner Landespolitik aus einer Postwachstumsperspektive zu erkunden. Damit verbundene Fragen sind:

  • Wie müssen die politischen Rahmenbedingungen verändert werden, so dass suffiziente und solidarische Lebensweisen in Berlin gefördert werden?
  • Was könnte das für die Entwicklung der Stadt bedeuten?

Der Workshop vereint zivilgesellschaftliche und wissenschaftliche Perspektiven. Er soll außerdem in Berlin tätigen Akteuren der Zivilgesellschaft Raum bieten sich kennenzulernen, zu vernetzen, gemeinsam über die eigene Arbeit zu reflektieren und Folgeaktivitätenzu planen.

Zielgruppe: Ca. 35 Teilnehmende,die –besonders auf Berlin-Ebene –bereits zu Themen einer sozial-ökologischen Transformation arbeiten oder Projekte planen.
Anmeldungen bitte bis zum 15.02. per Mail (Betreff: „Anmeldung Workshop Postwachstumsstrategien“) an kristina.utz@fairbindung.org.

Mehr Informationen gibt es hier.

Zeitpunkt: 
Donnerstag, Februar 27, 2020 - 09:00 - 16:00
Thema: 
Nachhaltigkeit
Ort: 
Am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Potsdamer Straße 105, 10785 Berlin