Berlin be Fair - Programm zur Förderung des öko-fairen Einkaufs

Organisationsform
Projekt

Übergeordnete Organisation
WEED e.V.

 

 

Aktiv in

  • ganz Berlin

Schwerpunkte

  • Entwicklungszusammenarbeit und globale Gerechtigkeit
  • soziale Gerechtigkeit
  • Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Ziele

Jährlich gibt das Land Berlin rund 5Mrd.Euro für den Einkauf von Waren und Dienstleistungen aus. Damit verfügt es über eine bedeutende Marktmacht. Durch gezielte Nachfrage kann Berlin zum schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen und zu gerechten und sozialen Arbeitsbedingungen in Deutschland und weltweit beitragen. Mit Inkrafttreten des Berliner Vergabegesetz am 22.Juli 2010 hat sich der Berliner Senat zur verbindlichen Aufnahme von ökologischen Kriterien, ILO-Kernarbeitsnormen und Mindestlohn in die öffentlichen Ausschreibungen ausgesprochen. Für die effektive und nachhaltige Umsetzung öko-sozialer Beschaffung sind das Engagement und die Einbindung aller relevanten Akteure von elementarer Bedeutung. Hier setzt das Bildungs- und Beratungsprogramm zur Förderung des öko-fairen Einkaufs in Berlin „Berlin be fair“ an. „Berlin be fair“ möchte mit seinem Beratungs- und Schulungsangebot den öko-fairen Einkauf im Land Berlin fördern.

Methoden

- Schulungs- und Beratungsangebote für Beschaffungsverantwortliche
- Öffentlichkeitsarbeit durch Pressemitteilungen, Infostände, Filmvorführungen, Veranstaltungen und Vorträge zu öffentlicher nachhaltiger Beschaffung

Erfolge

Die erfolgreiche Umsetzung öko-sozialer Kriterien in der Vergabe ist ein langwieriger und komplexer Prozess. Für die effektive und nachhaltige Umsetzung öko-sozialer öffentlicher Beschaffung sind alle relevanten Akteure, von Beschaffungsverantwortlichen über Verwaltung und Politik hin zu einer aktiven und kritischen Öffentlichkeit von Bedeutung. Im Rahmen von „Berlin be fair“ ist es uns gelungen das Thema in Berlin breit anzusetzen. Das Thema erhielt, angestoßen durch die aktive Medienarbeit von WEED ein hohes mediales Interesse. Zudem ist es uns gelungen in das reguläre Schulungsangebot der Verwaltungsakademie ab 2012 Schulungen zu öko-sozialer Beschaffung aufzunehmen.

Ehrenamtliche Mitarbeit möglich?

  • ja

Zielgruppen

  • k. A.

Kontakt

Frau Juliane Kühnrich
Eldenaer Straße 60
10247 Berlin

030 - 27596644

juliane.kuehnrich@weed-online.org

http://www.weed-online.org/themen/4892311.html

www.weed-online.org

‹‹ Zurück zur Liste