Berliner Energietisch

Organisationsform
Interessengemeinschaft

Beschäftigte
4
Aktive
50

Aktiv in

  • ganz Berlin

Schwerpunkte

  • dauerhaft tragfähige Nutzung natürlicher Ressourcen und Erhalt der Lebensgrundlagen
  • Umweltvorsorge sowie den Umwelt- und Naturschutz
  • wirtschaftliche und soziale Innovationen

Ziele

Der Berliner Energetisch ist ein offenes Bündnis aus über 50 lokalen Organisationen, das die Berliner Energieversorgung ökologischer, sozialer und demokratischer gestalten will. Deswegen setzt er sich für die Rekommunalisierung der Stromnetze und die Gründung eines Stadtwerkes ein.

Methoden

Mittels Volksbegehren sollen die Ziele des Energietisches erreicht werden. Im März 2012 startete die erste Stufe des Volksbegehren "Neue Energie für Berlin", welches sich nun in der zweiten Stufe befindet. Dazu müssen bis zum 10. Juni 200.000 Unterschriften gesammelt werden.

Erfolge

Der Berliner Energietisch nimmt sich seit eineinhalb Jahren dieses Themas an und löst damit bereits eine breite öffentliche Diskussion aus. Sowohl der Senat als auch das Abgeordnetenhaus haben bereits darauf reagiert. So soll das Stromnetz zu mindestens 51% dem Land Berlin gehören und auch Stadtwerke sollen nach Willen von SPD und CDU gegründet werden.

Ehrenamtliche Mitarbeit möglich?

  • Ja

Öffentliche Treffen?

  • Ja, jeden 2. Mittwoch des Monats, genaue Termine und Orte auf der Internetseite


 

Zielgruppe

  • Alle Berlinerinnen und Berliner

Kontakt

Herr Stefan Taschner
Greifswalder Str. 4
10405 Berlin

030 - 24357803

taschner@berliner-energietisch.net

http://berliner-energietisch.net/

‹‹ Zurück zur Liste