Kulturlabor Trial&Error

Organisationsform
Verein

Beschäftigte
7
Aktive
ca.60-100





 

Aktiv in

  • Neukölln

Schwerpunkte

  • Umweltvorsorge sowie Umwelt- und Naturschutz
  • Vernetzung mit anderen Projekten und Initiativen
  • Empowerment der Beteiligten - d.h. MitarbeiterInnen, KundInnen, BürgerInnen usw. werden gestärkt und zur aktiven Gestaltung gesellschaftlicher Prozesse angeregt

Ziele

Das Ziel vom Kulturlabor Trial&Error ist es eine nachhaltige, kreative Zukunft zu schaffen, Formen alternativen Lebens und Denkens zu entwickeln, sowie eine alternative Ökonomie zu kreieren. Wir würden gerne Müll als Material in unserer Gesellschaft etablieren, mit dem finalen Ziel der Reduzierung der Müllproduktion sowohl beim Einzelnen als auch in der Produktionskette und somit Methoden wie Cradle to Cradle und Ökoeffektivität bekannter zu machen. Außerdem wollen wir die Gesellschaft wieder intensiver zum Selbermachen bewegen. Das Prinzip “Tauschen statt Kaufen” soll uns von der Konsumgesellschaft wegbringen und hinführen zu verantwortungsbewusstem Nutzen unserer Ressourcen, gemeinschaftlichem Leben im Austausch und in einer Atmosphäre von Teilen, Lehren und Lernen. Wir arbeiten intensiv eingebunden in eine Gemeinschaft und dienen als Sprachrohr für lokale, politische Themen und zur Unterstützung für aktive Bürgerschaft.

Methoden

Wir arbeiten mit Kunst und Medien, Kultur, Nachhaltigkeit, Selbermachen und nicht formeller Bildung. Wir wollen Wissen- und Fähigkeitenaustausch, offene Ressourcen, Tauschprinzipien, sowie Reparieren statt Wegwerfen fördern. Dazu betreiben wir einen Tauschladen, wohin jeder eingeladen ist, Kleidung zu tauschen, umzunähen oder zu reparieren. So werden viele Ressourcen wieder in den Kreislauf eingeschweißt. Das Projekt ist nicht nur für sozial schwache Mitbürger, sondern für jeden, der Interesse am Tauschsystem hat. Weiterhin betreiben wir das Naturlabor zum Schaffen eines naturnahen und gesunden Lebenstil. Wir experimentieren mit unserem Wissen über regionale Pflanzen, Materialien und Techniken. Somit finden wir zurück zu den Ursprüngen unserer Produkte und schaffen ein Bewusstsein für Inhaltsstoffe und Pflanzen. Alle unsere Workshops tragen den Grundgedanken der Nachhaltigkeit. Daher arbeiten wir ausschließlich mit recycleten Materialien, sowohl in Bereich der Erwachsenenbildung als auch mit Kindern.

Erfolge

Der Tauschladen gibt die Möglichkeit am Tauschsystem mitzumachen und aktiv Kleidung zu reparieren. Menschen überdenken ihr Kauf- und Wegwerfverhalten und adoptieren die Möglichkeit des Tausches. Säcke mit Klamotten werden nicht mehr achtlos auf die Straße geworfen. Wir experimentieren mit Müll, um Alternativen und sinnvolle Produkte zu kreieren. Das Naturlabor, eine 2wöchig stattfindende Workshopserie zum Erlernen eines naturnahen Lebensstils, schafft Wissensaustausch z.b. Zahnpasta, Haarshampoo oder Deos mit nachhaltigen Materialien herzustellen. Das jährliche Festival "Recycled Creativity" lädt kostenlos dazu ein, aktiv nachhaltig zu werden, über den persönlichen Fußabdruck nachzudenken, Müll und die kreative Verwendung dessen kennenzulernen, durch das Prinzip des Selbermachens und mit Spaß aktiv eine Rolle in der Gemeinschaft einzunehmen. Durch Open-Source Projekte wie das Upcycle it Buch oder die Werkzeugkiste, geben wir anderen die Möglichkeit einfach unsere Ressourcen zu nutzen.

Ehrenamtliche Mitarbeit möglich?

  • ja

Öffentliche Treffen?

  • jeden Donnerstag von 15:00 - 20:00 Uhr Tauschladen und Nähwerkstatt
  • jeden zweiten Freitag im Monat ab 19:00 Uhr zum Naturlabor in unseren Räumen in der Mareschstr. 10

Zielgruppen

  • Menschen aus der Umgebung 
  • Migrantenfamilien
  • sozial schwache Nachbarn
  • alternativ denkende Selbstständige oder Studenten
  • nicht Deutschsprechende und Touristen

Kontakt

Frau Sandra Wiesthal
Mareschstrasse 10
12055 Berlin

email@trial-error.org

www.trial-error.org

‹‹ Zurück zur Liste