Spree City

Organisationsform
Interessengemeinschaft

Übergeordnete Organisation
AG Wassser / Stiftung Zukunft Berlin

Aktiv in

  • ganz Berlin

Schwerpunkte

  • dauerhaft tragfähige Nutzung natürlicher Ressourcen und Erhalt der Lebensgrundlagen
  • verstärkte Beteiligung im Stadtentwicklungsprozess
  • Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Ziele

Das gemeinsame Verständnis der Stadt und ihrer BürgerInnen für den künftigen Umgang mit Wasser und Gewässern in Berlin ist Teil einer bürgerschaftlichen Verständigung, wie die Stadt nachhaltig gestaltet werden kann. Seit 2010 initiieren wir regelmäßig bürgernahe Veranstaltungen mit Fachleuten und Politikern rund um Wasser und Gewässer in Berlin. 2013 wollen wir diese Stadtgespräche im Rahmen des durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt unterstützen Projektes „Spree-City“ handlungsorientiert schärfen. Aus dem gemeinsamen Verständnis der Stadt und ihrer BürgerInnen für den Umgang mit Wasser, den Gewässern und ihren Ufern sollen Handlungsimpulse entstehen. Ziel ist eine Verständigung der Beteiligten über die offenen Fragen und der gemeinsamen Verantwortung für deren Lösung.

Methoden

Die Stadtgespräche „Wasser bewegt Berlin“ regen fachlich fundierte Diskussionen zwischen ExpertInnen und interessierten BürgerInnen an. Aktionen entlang der Spree beleuchten die Situation am Ort. Fluss und Stadt stehen im Bezug zueinander. Dieser ist jedoch nicht statisch, sondern ändert sich entlang des Flussufers. Aktionen entlang der Spree sammeln Meinungen, lassen Bedürfnisse zu Wort kommen und geben Raum für Phantasien am Ort. Workshops mit institutionellen Akteuren aus Politik, Verwaltung und Unternehmen spitzen die Ergebnisse handlungsorientiert zu.

Erfolge

Die AG-Wasser des Stadtgesprächs Berlin hat weitgehend ehrenamtlich seit 2010 neun Stadtgespräche "Wasser bewegt Berlin" organisiert. Diese jeweils von 100 - 180 Teilnehmern besuchten Veranstaltungen haben das Thema Wasser in seinen vielfältigen Facetten stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gehoben. Die Resonanz auf die auch im Internet dokumentierten Veranstaltungen zeigt das große Bedürfnis der BürgerInnen, sich mit Fragen des nachhaltigen Umgangs mit Wasser auseinander zu setzen.

Ehrenamtliche Mitarbeit möglich?

  • ja

Zielgruppen

  • Bürgerinnen und Bürger
  • Fachöffentlichkeit
  • Akteuren aus Politik, Verwaltung und Unternehmen

Kontakt

Herr Markus Müller
c/o Stiftung Zukunft Berlin
Klingelhöferstraße 7
10785 Berlin

030 - 26 39 229 50

mueller@wasser-bewegt-berlin.de

www.wasser-bewegt-berlin.de
www.stadtgespraech-berlin.de

‹‹ Zurück zur Liste